Enid Kohler "Wir konnten die Krankenkasse suchen, die auf meine Bedürfnisse abgestimmt ist und in ..."
mehr...

Stimmungsbild


Tipps für einen Wechsel

Ein Wechsel soll sinnvoll sein und Ihnen klare Vorteile bringen. Diese Vorteile können sich in Form von günstigeren Prämien, besseren Leistungen oder beidem auswirken. Hier noch einige Tipps die Sie bei einem Wechsel sonst noch beachten sollten:

 

  • Kündigen Sie nie die Zusatzversicherungen ohne Bestätigung der neuen Krankenkasse
    Die Krankenkassen können über die Annahme der Zusatzversicherung aufgrund Ihrer Gesundheitszustandes entscheiden. Kündigen Sie nie eine Zusatzversicherung, bevor Sie von der neuen Krankenkasse keine Bestätigung über die Aufnahme erhalten haben. In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass Versicherte auf Druck Versicherungsverträge abschliessen und gleichzeitig die bisherige Versicherungen kündigen. Wenn die neue Krankenkasse ablehnt, verlieren Sie den gewünschten Versicherungsschutz. Meistens gibt es in dieser Situation kein Zurück mehr.

  • Vermeiden Sie Mehrjahresverträge, wenn Sie keine zusätzlichen Anreize erhalten
    Die meisten Krankenkassen bieten im Rahmen der Zusatzversicherungen Jahresverträge an. Das heisst, dass sich die Versicherung nach Ablauf eines Jahres stillschweigend um ein weiteres Jahr verlängert. Achten Sie darauf, ob im Antrag oder in den Bedingungen die Vertragsdauer erwähnt ist. Andernfalls verlangen Sie eine schriftliche Bestätigung der Krankenkasse. Bei vielen Kassen können Sie auch Mehrjahresverträge wählen. Das macht nur Sinn, wenn Ihnen die Kasse dafür auch zusätzliche Rabatte offeriert. 

  • Prüfen Sie die Prämienentwicklung
    Lassen Sie sich von der Krankenkasse aufzeigen, wie sich Ihre Prämien mit zunehmenden Alter entwickeln. Die Altersabstufung erfolgt in der Regel alle 5 Jahre. Das ist für die Beurteilung der Zusatzversicherung wichtig, weil eventuell der Prämienverlauf im Vergleich zur Konkurrenz überproportional ansteigt.

  • Fragen Sie nach bei hohen Einstiegsrabatten
    Einige Krankenkassen locken Neukunden mit hohen Schadenfreiheitsrabatten an. Fragen Sie nach, wie sich die Prämien bei Bezug von Leistungen verändert. Je nach Krankenkasse kann sich die Prämie im Folgejahr massiv verteuern.

  • Achten Sie auf die Karenzfristen bei Mutterschaft (Spitalzusatz)
    Informieren Sie sich über die Karenzfristen für Mutterschaftsleistungen. Wenn Sie Leistungen beanspruchen wollen, müssen Sie die Versicherung je nach Krankenkasse 270 bis 720 Tage vor dem Geburtstermin abgeschlossen haben, um in den Genuss des Versicherungsschutzes zu kommen. Das heisst, wer bei Mutterschaft zum Beispiel halbprivat versichert sein will, muss vor Beginn der Schwangerschaft die Versicherung abschliessen.

Haben Sie sonst noch Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

NEWS

31. August 2017

Liebe Kundinnen und Kunden

mehr...

Tipp des Monats

Zur Zeit sind keine Tipps vorhanden.




» Stäubli & Partner

Versicherung & Vorsorge




Stäubli & Partner
Dorfstrasse 9
CH-8302 Kloten
043 305 22 77